Mi, 16.01.2013 - 19:00

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

„Ziemlich beste Freunde“ (R: Olivier Nakache und Éric Toledano | Frankreich 2011)

In dem französischen Überraschungserfolg Ziemlich Beste Freunde erfährt ein gelähmter Aristokrat eine ungeahnte Freundschaft von seinem schwarzen Pfleger aus dem Problemviertel.

Philippe (François Cluzet) ist zwar reich und intelligent, aber er benötigt im Alltag auch Hilfe, da er vom Hals abwärts gelähmt ist. Als er sich einen neuen Pfleger engagiert entscheidet er sich zum Entsetzen seiner Freunde für den jungen schwarzen Driss (Omar Sy), der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Der direkte und fröhliche Charakter von Driss beeindruckt Philippe, der besonders unter dem allgegenwärtigen Mitleid seiner Umgebung leidet. Zwischen den beiden entwickelt sich eine ungewöhnliche Männerfreundschaft, die alle ethnischen und sozialen Grenzen überschreitet. (Quelle: moviepilot.de)