Sa, 11.02.2017 - 19:00

Die feine Garderobe darf wieder entstaubt und aus den Vakuumbeuteln geholt werden, denn die späten 20er sind zurück in Cottbus.Ob Federboa, Knickerbocker oder einfach Hosenträger und Twotones, der zeitversetzte Keller bietet euch Schutz vor dem wachsamen Auge der Schutzmänner. Und das soll noch nicht einmal alles sein: Feinste Swingklänge locken auch den müdesten Ragamuffin aus der Gasse hervor. Serviert wird das ganze von gleich drei Liveacts: Mardi, Vatos Orkestra und das Black Sheep Swing Orchestra erhellen den dunstigen Pfuhl der Illegalität und zeigen, wie schön es sein kann, das falsche zu tun.

Mardi: Django würde das Bleistiftbärtchen vor Freude zucken, wenn er diese Band mal erlebt hätte: MARDI lieben alles, was nach Plattenknistern klingt und sich nach verbotenen Nächten im Untergrund anhört. Kontrabass, Violine, Mundharmonika, Glockenspiel, Ukulele und eine Songauswahl irgendwo zwischen Jazz, Swing, Soul, Country und klassischem Rock’n’Roll. Wenn die Band nicht gerade probt, trifft man sich gerne mal auf einen Kaffee mit Ray Charles oder ein Schnäpschen mit Hildegard Knef.

Einlass: 20 Uhr

Beginn: 21 Uhr

11.02.2017 - prohibition returns